«  • 

Jackpot

Donnerstag, den 1. Oktober 2009

Der Begriff des Jackpots lässt sich bei nicht allzu großer Suche tatsächlich bei mehreren, verschiedenen Glücksspielen finden, nicht nur bei den staatlichen Lotterien. Wenn von einem Jackpot gesprochen wird, sind damit in der Regel ganz allgemein die Einsätze des Spieles gemeint, für die oftmals kein einziger der Spieler, die sich an der Lotterie mit dem Kauf eines Loses beteiligen, die Bedingungen zu irgendeinem Gewinn erfüllt. Diese Einsätze werden dann in den meisten Fällen bei der Ausspielung, die als nächstes ansteht, zusätzlich neben den anderen Gewinnen, die sowie ausgegeben worden wären, an die Gewinner der jeweiligen Spielrunde ausgezahlt.

Was ist wenn der Jackkpot nicht geknackt wurde?

Sollte tatsächlich einmal bei mehreren Spielrunden in Folge keine einzige Situation für einen möglichen Gewinn des großen Jackpots eintreten, erhöht sich dieser Jackpot mit jeder neuen Spielrunde immer weiter. Somit erhalten die Spieler, die sich an den fortlaufenden Spielrunden beteiligen, bei der gleichen Chance auf einen potenziellen Gewinn die Aussicht auf einen tatsächlichen Gewinn, der sich immer weiter vergrößert, und so irgendwann sehr erstaunliche Millionensummen betragen kann.

Der höchste Jackpot, den es im deutschen Lottos jemals gab:

Der nachgewiesen höchste Jackpot in der Geschichte des deutschen Lotto betrug sage und schreibe 38.455.999,20 Euro. Zusammen mit den 5 Prozent der Einsätze der jeweiligen Spielrunde, diese war übrigens die Ziehung von dem 5. Dezember im Jahre 2007, wurden in dieser Runde somit in der 1. möglichen Gewinnklasse, heißt also 6 Richtige zusammen mit der Superzahl, ungefähr 45,3 Millionen Euro. Diese Summe mussten sich allerdings drei Gewinner teilen, wie es oftmals, vor allem bei besonders hohen Gewinnsummen, der Fall ist.

Kategorie: Tipps Kommentare deaktiviert